soft-play

Dieser Beitrag wurde bisher 18 mal gelesen

Soft-Play beschreibt die Schonung eines unterlegenen Gegners, in dem man nur sehr kleine oder gar keine Erhöhungen vornimmt.

« Zurück zum Pokerglossar
Datenschutz
Ich, Stephan Bloemers (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Stephan Bloemers (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: