OESD

Dieser Beitrag wurde bisher 1875 mal gelesen

Bedeutung OESD

Bei einem OESD handelt es sich um einen Open-Ended-Straight-Draw. Beispiel: Du hältst KönigDame auf der Hand, auf dem Flop erscheinen BubeZehndrei. Zur Vervollständigung der Straight wird noch eine Karte benötigt, nämlich einen beliebigen Ass oder eine beliebige Neun. Es handelt sich also um einen Draw mit acht Outs.

Zurück zum Pokerglossar
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner