limpen

Dieser Beitrag wurde bisher 30 mal gelesen

Als Limpen wird eine Aktion eines Spielers (Limper) bezeichnet, der Preflop in eine Hand einsteigt und den Mindestbetrag zahlt (call) ohne eine Erhöhung (bet) vorzunehmen. Dies wird als Limp-in oder limpen bezeichnet und beschreibt (in Cash-Games) meistens schlechte Spieler.

« Zurück zum Pokerglossar