Pokern24.org

Na endlich – von NL5 zu NL10

NL10

Dieser Beitrag wurde bisher 686 mal gelesen

Lange hat es gedauert, rund viereinhalb Monate, bis ich endlich nach NL10 wechseln konnte. Aber besser spät als nie.

NL5

Nachdem ich NL2 am 26.11.2020 abgeschlossen habe, habe ich ab dem Folgetag NL5 gespielt. Was für ein auf und ab kann ich nur dazu sagen. Das erinnert mich an die Zeit, als ich noch Fixed-Limit gespielt habe und auch einige Zeit brauchte um das 5er-Limit zu kacken.

Der erste Monat lief ja noch ganz gut. Da habe ich 30 Dollar plus gemacht. Aber selbst da ging das ganze schon gut auf und ab, wie man an dem folgenden Graphen sehen kann.

Auf und ab im Dezember

Der Rest der Zeit ging es so weiter, im Januar habe ich die 30 Dollar wieder verloren, im Februar 60 Dollar gewonnen, im März wieder 20 Dollar verloren. Im April lief es dann endlich mal wieder normal mit 80 Dollar plus, so dass ich insgesamt 127,54 Dollar in NL5 gemacht habe.

Da waren aber auch verrückte Sessions bei, in denen ich nicht ein Monster gewonnen habe. An eine Session kann ich mich erinnern, in der ich 6 mal ein Set hatte und alle 6 Sets verloren habe.

Zwischenzeitlich hatte ich schon überlegt, ob ich überhaupt in der Lage bin zu pokern und wollte schon freiwillig mein Experiment abbrechen und wieder nur noch NL2 spielen. Aber ich habe mir meine Hände angesehen und konnte feststellen, dass ich nur wenige Fehler gemacht habe.

Nun habe ich es endlich geschafft und spiele seit ein paar Tagen NL10

NL10

Die ersten Eindrücke von NL 10 sind, es gibt dort wesentlich weniger schlechte Spieler als in den vorherigen Limits. Aber selbst auf NL10 finden sich Spieler, die jede zweite Hand oder mehr spielen wollen.

Ein wesentlicher Unterschied ist, dass man nur noch selten zum showdown kommt. Die meisten Hände entscheiden sich bereits vorher. Selbst die schlechten Spieler scheinen hier das folden gelernt zu haben.

Auffällig ist auch, dass es dort mehr tighte Spieler zu geben scheint. Die sind sogar noch tighter als ich und haben PFR von unter 10. Da ist mein derzeitiger Wert von 16 ja schon ziemlich hoch. Allerdings ist das im Vergleich zu den meisten Spielern dort auch recht klein. Der PFR der meisten Spieler bewegt sich zwischen 20 und 30. Nur wenige haben 30 bis 40.

Ich denke mal, das ich meine Spielweise ein wenig anpassen muss. Insbesondere meine 3-Bet hat ein wenig Aufholbedarf. So werde ich ab sofort auch die Handkombinationen und 3-betten. Dies natürlich nur bei Spielern, bei denen mir dies erfolgversprechend erscheint.

Auch meine 3-Bets aus in den Blinds muss ich erweitern, je nachdem gegen wen ich gerade spiele.

Wobei ich in den ersten Tagen keine großen Probleme hatte auf NL10.

bisher keine großen Probleme auf NL10

Bankrollmanagement NL10

Mein BRM werde ich auf NL10 ebenfalls anpassen. Bisher bin ich ja jeweils nach 25 gewonnen Stacks aufgestiegen. Dies werde ich nach oben korrigieren und erst mit 35 gewonnen Stacks in das nächsthöhere Limit aufsteigen. Sollte ich 8 Stacks verlieren, wechsle ich wieder zurück zu NL5. Wobei ich hoffe, dass mir dies erspart bleibt.

Ich spiele übrigens derzeit bei Pokerstars. Wer mag, kann sich gerne dort anmelden und ebenfalls NL10 testen.

Die mobile Version verlassen