Pokern24.org

Die besten Poker Tricks

Poker Tricks

Dieser Beitrag wurde bisher 851 mal gelesen

Vor kurzem wurde ich von einem guten Bekannten aufgefordert: Erzähl mir als Anfänger mal Deine besten Poker Tricks. Nach kurzem nachdenken sagte ich ihm, sei geduldig, diszipliniert, unberechenbar und mache manchmal überraschendes. “Ach überraschendes”, meinte er, “Du bluffst also viel.”

Nein, das meinte ich nicht

Poker Tricks – gibt es die überhaupt? Eigentlich nicht, zumindest sind mir keine bekannt. Die besten Poker Tricks sind

Poker Trick 1 – Beherrsche die Regeln

Poker ist zu 50 Prozent Glück und zu 50 Prozent Können. Wenn Du die Regeln des No-Limit Texas Holdem nicht beherrscht, dann spielst Du nur im Bereich Glück. Und mit Glück wirst Du auf Dauer nichts gewinnen.

Manchmal frage ich mich beim online Poker, warum hat mein Gegner das jetzt gemacht? Kennt der die Regeln nicht?

Poker Trick 2 – Spiele immer mit Strategie

Wenn Du mit einer Strategie spielst, dann lernst Du automatisch Geduld und Disziplin. Natürlich nur, wenn Du Dich daran hältst.

Vergiss Infos, die Dir sagen, check, bet, fold, call und raise sind gute Strategien. Das ist Blödsinn. Das ist keine Strategie, sondern das sind nichts weiter als Ausdrücke dafür, wie Du Dich am Flop, Turn und River verhalten kannst. Das hat nichts mit Strategie zu tun.

Eine gute Strategie gibt Dir neben einem Starting Hand Chart auch Infos darüber, mit welcher Hand Du in das Spiel einsteigst, wie Du Dich vor dem Flop verhältst und wie Du Dich nach dem Flop verhältst.

Poker Trick 3 – Beobachte Deine Gegner

Wenn Du weißt, wie sich Deine Gegner in bestimmten Situationen verhalten, dann hast Du einen Informationsvorspung, der Dir helfen kann. Sammle so viel nützliche Informationen über Deinen Gegner wie Du kannst. Hier kann ein Tracking-Programm helfen.

Spielt Dein Gegner nur Asse und Könige? Oder geht er bei Gegenwehr schnell aus der Hand? Spielt er gute Hände mit einem höheren Starteinsatz oder spielt er den Starteinsatz immer gleich? Wie verhält er sich unter Druck? Oder callt er vielleicht jede Hand?

All dies sind Informationen, die Dir helfen können auch mal von Deiner Strategie abzuweichen.

Wenn Du an einem short-handed-Tisch sitzt und die anderen 5 Gegner folden, wenn überhaupt, erst am River, dann wirst Du mit einem Toppair selten gewinnen. Hier kann es sinnvoll sein, erst dann richtig aggressiv zu sein, wenn Du ein Set oder höher hast. Hier musst Du Deine Strategie also ggfs. anpassen.

Poker Trick 4 – Bluffe nur selten

Mein Bekannter meinte ja, Poker Tricks sind nur Bluffs. Das ist nicht richtig.

Zwar gehört bluffen zum pokern, aber hier unterscheidet man zwischen Semibluffs und Fullbluffs. Semitbluffs (z.B. bei starken Draws) sind vollkommen o.k. Du musst aber auch wissen, wann Du mit Deinem Semibluff aufhören musst.

Bluffen gehört zu den Poker Tricks, aber nicht alle Poker Tricks sind Bluffs.

Poker Trick 5 – Täusche deine Gegner

Einige Spieler sind beim Online Poker der Meinung, dass man anhand der Reaktionszeit erkennen kann ob man eine gute oder eine schlechte Hand hat. Wer schnell reagiert hat eine gute Hand und umgekehrt. Dies kannst Du Dir zu nutze machen, wenn Du bei einer starken Hand einfach langsam spielst.

Je nachdem was Du am Flop bekommen hast, spielst Du Deine Hand immer gleich. Ändere dies mal. Spiele eine schwache Hand mal so wie Du sonst nur eine starke Hand spielst und umgekehrt. Täusche Dominanz vor wenn Du keine hast und täusche eine schlechte Hand vor, wenn Du eine Granate auf der Hand hast.

Anstatt am Flop immer mit 50 oder 60 Prozent zu betten, bette doch mal mit einem Drittel. Wenn Dein Gegner aufmerksam ist und Dich ebenfalls beobachtet hat, dann weiß er nicht was das bedeutet und macht vermutlich Fehler.

Donke einfach mal am Flop mit 50 oder 60 Prozent des Pots, wenn Du out of Position sitzt. Wenn Du weißt wie Dein Gegner bei donks reagiert kann Dir das einen Gewinn bringen (autoprofit). Wenn er ein Tracking-Programm hat, dann kann er sehen wie oft Du schon gedonkt hast und wird sich seine Gedanken machen, wie er damit jetzt umgeht.

Poker Trick 6 – Lass Dich nicht ablenken

Stelle beim Online Poker alle nicht notwendigen Animationen ab. Die brauchst Du nicht um Entscheidungen zu treffen. Ebenso wie User Bilder oder irgendwelche merkwürdigen fiktiven Wurfgeschosse wie Tomaten oder Eier.

Entscheide Dich lieber für ein unauffälliges Tischdesign und gut sichtbare Karten. Das ist viel wichtiger.

Chats sind eigentlich ebenfalls unterinteressant, können Dir aber helfen, schlechte Spieler zu identifizieren oder Spieler die auf Tilt gehen. Nachteil ist, dass man dadurch abgelenkt wird. Auch wird man als Deutscher öfter mal als Nazi beleidigt. Auf so etwas darfst Du dann nicht antworten. Denke lieber daran, diesen Spieler sein Geld abzunehmen. Wer solche Sachen in den Chat schreibt, steht kurz vor Tilt und macht Fehler.

Hütchen Spieler als Fazit für Poker Tricks

Du kennst doch bestimmt die Hütchen- Spieler die es in den großen Städten gibt, und die sofort verschwinden wenn die Polizei auftaucht. Warum machen die Gewinn, obwohl doch jeder weiß, dass die betrügen?

Ganz einfach, sie verführen Menschen dazu Fehler zu machen. Sie täuschen reelle Chancen vor, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt.

Pokerspieler sind keine Hütchenspieler, aber als Pokerspieler machst Du den besten Gewinn, wenn Du Deinen Gegner dazu bringst Fehler zu machen. Am besten dann, wenn er gar keine Chance mehr hat zu gewinnen. Das hat eigentlich nicht mit Poker Tricks zu tun, das ist ganz einfach pokern.

Poker Tricks sind also eigentlich ganz einfach und doch so schwer. Lass beim spielen einfach Deinen Verstand entscheiden.

Die mobile Version verlassen