3 Monate 888-Poker – ein Erfahrungsbericht

Dieser Beitrag wurde bisher 1406 mal gelesen

Seit Anfang November spiele ich nun bei 888-Poker. Ich musste mir einen neuen Pokeranbieter suchen, da mein alter Pokeranbieter Winamax Spieler aus Deutschland aufgrund der Ankündigung des neuen Glücksspielstaatsvertrages nicht mehr zugelassen hat. Nun mein Erfahrungsbericht nach 3 Monaten Spielzeit bei 888-Poker.

Anmeldung

Ab dem 02.11.2020 sollte 888-Poker wieder Anmeldungen aus Deutschland akzeptieren. Dies habe ich dann auch am 02.11.2020 gemacht. Die Anmeldung bei 888-Poker funktionierte problemlos. Ebenso die Verifizierung.

Client für Deutschland

Am 05.11.2020 wurde ich dann überrascht. Ich sollte einen neuen Clienten downloaden und installieren, da ich ja aus Deutschland komme. Nun gut, das habe ich dann gemacht. Aber weshalb kündigt man erst an, am 02.11.2020 wieder Spieler aus Deutschland zu akzeptieren um dann erst am 05.11.2020 einen für deutsche Spieler gültigen Clienten zur Verfügung zu stellen?

Die Umstellung auf den neuen Clienten erfolgte natürlich nicht problemlos. Meine bis dahin erspielten Punkte waren nicht da. Hier half erst ein Gespräch mit dem Support. Auch meine Verifizierung musste wiederholt werden.

Das, liebe Leute von 888-Poker, ist ganz ganz schlechter Service!

Software

Am Anfang gab es einige Probleme mit der Fehlhaftigkeit der neuen Software. Mal gab es angeblich keine Tische, mal funktionierte ein link nicht oder es öffnete sich einfach nur ein schwarzes Fenster.

Fehler

Diese Probleme sind mittlerweile gelöst und die Software ist stabil und einfach zu bedienen. Sie besitzt die notwendigsten Funktionen, aber mehr auch nicht.

Mit der Einführung des neuen Clienten wurde auch eine Änderung eingeführt, die ich bisher nicht kannte. Nach einer Stunde erscheint ein Fenster das einen darauf hinweist, dass man bereits eine Stunde spielt. Man hat dann die Möglichkeit auf „weiter spielen“ zu klicken oder auf „alle Spiele beenden“. Was ich Anfangs ja noch ganz hilfreich empfunden habe, hat sich im laufe der Zeit als nur noch nervig herausgestellt. Aber das mag ja jeder anders sehen.

Was mir hier fehlt ist die Möglichkeit, die Einsätze umzustellen von Geldbeträgen auf Big Blind. Das haben andere Anbieter schon lange im Gepäck. 888-Poker scheint das nicht zu interessieren.

Ebenso fehlt die Möglichkeit sich Notizen zu anderen Spielern zu machen oder diese per Farbcode in ein bestimmtes Schema einzuordnen. Auch dies haben andere Anbieter schon lange möglich gemacht.

Was mich auch stört ist die Tatsache, das ich mir einen bestimmten Tisch an dem ich spielen möchte nicht mehr aussuchen kann. Hier glaube ich aber, dass dies aufgrund der Ankündigung des neuen Glücksspielstaatsvertrages bei allen Anbietern der Fall ist.

Bonus

Bei der ersten Einzahlung kann man mit dem Bonuscode „Welcome100“ einen Bonus erhalten. Dieser beträgt 100 Prozent dessen, was man einzahlt, jedoch maximal 400 Euro.

Ich habe 100 Dollar eingezahlt und habe daher einen Bonus von 100 Dollar erhalten. Um diesen Bonus abzuspielen hatte ich 90 Tage Zeit.

888-Poker schreibt zu dem Bonus:
Sie erhalten den Bonus durch Spielen. Wenn Sie spielen, verdienen Sie Bonuspunkte. Wenn Sie 100 erreichen, wird ein Bonus von € 10 auf Ihr Konto gutgeschrieben.
In welchem Verhältnis man diese Bonuspunkte erhält steht dort natürlich nicht. Üblicherweise wird dies nach dem Rake errechnet. Welches Rake man benötigt um 100 Bonuspunkte zu erhalten lässt sich nur erahnen. Nach 3 Monaten Spielzeit kann ich sagen, dass man über 50 Dollar Rake benötigt um 10 Dollar zurück zu erhalten.

Aber selbst das scheint mir nicht korrekt zu sein. Der Fortschrittsbalken, der angezeigt wieviel man schon bei dem Bonus erreicht hat, bewegt sich bei No Limit 2 so gut wie gar nicht. Da der Fortschrittsbalken keine genauen Informationen anzeigt, kann man hier auch nur grob schätzen, wie weit man schon ist. Ich bin mir aber sicher, dass ich nicht einen einzigen Teilbonus abgespielt hätte, wenn ich dauerhaft No Limit 2 gespielt hätte. Und das bei einem Rake auf No Limit 2 von über 25 Dollar.

Rakeback

Ja, es gibt so was ähnliches wie ein Rakeback bei 888-Poker. Dies ist aber etwas kompliziert.

Man steigt dort in Leveln auf und erhält je nach abgeschlossenem Level Goldpunkte. Die genaue Levelstruktur kann man bei 888-Poker nachlesen. Allerdings enthält die Levelstruktur nicht alle notwendigen Informationen. Es fehlt eine sehr wichtige Information, nämlich das man nicht nur Punkte benötigt um Goldpunkte zu erreichen, sondern dass hierfür auch ein Zeitrahmen zu beachten ist. Man kann nicht einfach nur Punkte sammeln um damit in den Levels aufzusteigen, sondern ein Level kann auch schon mal 6 Tage Mindestspielzeit betragen.

Hast Du also bereits auf Level 48 die notwendigen Punkte erreicht, dann musst Du noch ein paar Tage warten um dieses Level abzuschließen.rakeback-888poker

Ein gutes Geschäft, allerdings nur für 888-Poker. Denn das Rake was Du in den nächsten Tagen zahlst fließt zu 100 Prozent an 888-Poker.

Nachdem man ein Level erreicht hat, wird einem zwar ein schönes Pop-up gezeigt, aber die Preise sind doch ziemlich übersichtlich. Von einer Palette an Preisen kann man hier wirklich nicht sprechen.

888goldtokens

Bis heute habe ich es nicht geschafft einen Cash-Preis zu erhalten. Auf meine Emailanfrage, was man denn benötigt um Cash zu erhalten, wurde mir geantwortet, dass ich Goldpunkte benötige. Vielen Dank für die Antwort, aber diese beantwortet meine Frage nicht im Ansatz.

Dafür könnte ich aber mein Geld in deren Slots stecken, denn diese Preise könnte ich bereits erhalten. Nein danke!

Spielerpool

Bei 888-Poker gibt natürlich nicht so viele Spieler wie bei Pokerstars, aber die Anzahl der Spieler ist immer ausreichend um mehrere Tische zu besetzen. Dies ist schon mal gut.

Auch die Stärke der dortigen Spieler ist überschaubar. Insbesondere auf No Limit 2 war es überhaupt kein Problem. Dort habe ich in knapp 3 Wochen 50 Dollar plus gemacht.

Sonstiges

Für mich ist es wichtig, dass ich meinen Pokertracker benutzen kann und ich auf dem Tisch an dem ich spiele ein HUD angezeigt bekomme. Dies ist bei den Ring-Games auch zugelassen. Weshalb das aber nicht bei den Snap-Tischen (bei Pokerstars nennt sich das Zoom) zugelassen ist, erschließt sich mir nicht.

Fazit

Ich werde 888-Poker in kürze verlassen. Zwar ist der Spielerpool sehr angenehm, aber es gibt doch einige Dinge die mich gewaltig stören. Angefangen von dem schlechten Rakeback, über die mangelnden Möglichkeiten Spieler in Kategorien einzustufen, bis hin zu der eingeschränkten Benutzbarkeit meines Pokertracker.

Das beutetet aber nicht, dass 888-Poker für Dich kein geeigneter Pokerraum sein kann. Wenn Dir mein Erfahrungsbericht und meine Probleme nicht so problematisch vorkommen und Du nur ab und an mal Poker spielen möchtest, dann ist 888-Poker keine schlechte Wahl.

An dieser Stelle möchte ich Dich dann auch auf meine Review zu 888-Poker hinweisen, die Du Dir auch noch durchlesen könntest.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner